Auf diesen Seiten wollen wir Ihnen unsere Hunde, den Hundesport und unsere Aussie-Zucht vorstellen.

Anschaffung eines Welpen

Bei der Anschaffung eines Australian Shepherds muss man sich darüber im Klaren sein, dass man sich ein Tier ins Haus holt, das stets Aufmerksamkeit fordert. Viele Aussies verfügen über einen hohen Schutz- und Wachinstinkt. Wird dieser nicht rechtzeitig in geordnete Bahnen gelenkt, gerät der Instinkt leicht außer Kontrolle.

Wichtig ist zu beachten, dass der Australian Shepherd einen Arbeitswillen, eine Hütebereitschaft und eine Wachsamkeit mit sich bringt. Jogger, Fahrräder, Autos und laufende Kinder werden, wenn der Aussie nicht vom ersten Tag an, im neuen Heim gelernt hat sich gut zu sozialisieren, ebenso mit großer Begeisterung gehütet wie die Schafe. Wie bei jedem Hütehund ist eine gute Sozialisierung bereits im Welpenalter sehr wichtig und die endet erst mit dem letzten Atemzug. Aussies, welche nicht gelernt haben, den Befehlen ihres Halters zu gehorchen, und dauerhaft unausgelastet sind, neigen sehr schnell zu unerwünschtem und ausgesprochen lästigem Fehlverhalten wie zum Beispiel zu ständigem Bellen, Zerstörungswut und ausgeprägter Aggressivität gegenüber Hunden und Menschen. Ein Hund, der darauf gezüchtet wurde, sich einer Schafherde zu stellen und auch dann noch mutig ans Vieh zu gehen, wenn das Rind einen Tritt platzieren konnte, ist nur mit viel Intelligenz und Konsequenz davon abzuhalten, auch im Alltag seinen Kopf durchzusetzen.

Achte von Anfang an darauf, dass der Welpe sich Menschen und anderen Tieren gegenüber nicht aggressiv verhält. Der Australian Shepherd ist kein über Generationen gezüchteter Familienhund, aber mit konsequenter Erziehung und klaren Regeln ist er ein toller Begleiter, der unternehmungslustig, lernfreudig und mit einem „will to please“ mit seinem Menschen zusammen arbeitet.

Damit der Aussie genug Aufmerksam bekommt, muss man dem Hund Alternativen anbieten, die es ihm ermöglichen, seine Triebe auszuleben, ohne Schaden anzurichten. Aussies finden Sie in fast allen Bereichen des Hundesports. Sie treten bei Hüte-, Agility-, Obedience-, Flyball-, Rettungshunde, Mantrailing und Frisbee Wettbewerben an.

Mein Zuchtziel ist es rassetypische, gesunde Aussies zu züchten. Seine rassetypischen Eigenschaften, wie seine Intelligenz, seinen Hütetrieb und seinen „will to please“ möchte ich erhalten und fördern. Meine Hunde sind Familienmitglieder und leben mit mir im Haus, sie begleiten mich regelmäßig auf Ausflüge, Turniere und Seminare. Ich trainiere mit meinen Hunden Agility, Obedience und ermögliche ihnen auch die Hütearbeit an unseren Schafen.

Meine Welpen erhalten ÖKV (FCI reg.) Papiere, werden mehrfach entwurmt, geimpft, gechipt und mit einer Augenuntersuchung von einem anerkannten Tierarzt abgegeben.

Für meine zukünftigen Welpenbesitzer sehe ich folgende Punkte als Selbstverständlichkeit an:

• Ich möchte den persönlichen Kontakt aufrechterhalten - auch noch nach dem Kauf.
• Du informierst mich über Untersuchungsergebnisse, die du bei deinem Welpen durchführst – denn gerade für mich als Züchter sind diese Infos sehr wichtig.
• Dein Welpe wird bei mir nach bestem Wissen und Gewissen sozialisiert und auf sein neues Leben vorbereitet! Fördere dies weiter und biete ihm eine sinnvolle Beschäftigung.
• Informiere dich über Ernährung, artgerechte Haltung und Ausbildung.
• Ein Weiterverkauf ist nur nach Rücksprache mit mir möglich (siehe Kaufvertrag)
• Bei Fragen oder Problemen stehe ich natürlich jederzeit zur Verfügung

Gesundheit ist ein wichtiger Bestandteil meiner Zuchtplanung! Zu meinen Gesundheitschecks gehören folgende Untersuchungen:

HD, ED, OD
vollständiges, korrektes Scherengebiss
Regelmäßige Augenuntersuchung
MDR1 Defekt, CMR1, DM, HSF4
OptiGen prcd PRA, CEA/CH Test

Die Welpen werden im Haus geboren und aufgezogen. Sie verbringen die ersten vier Wochen im engsten Kreis der Familie. In dieser Zeit empfange ich auch noch keinen Besuch, da die Welpen gerade in dieser Zeit ihr Immunsystem aufbauen. Sie werden von Anfang an mit alltäglichen Geräuschen (Musik, Staubsauger usw…) konfrontiert. Die Welpen sind in unser Hunderudel integriert und lernen somit sich „hundegerecht“ zu benehmen. Wenn sie alt genug sind, können sie viele Besucher empfangen und sie werden dann auch unseren Garten, welcher viele Überraschungen für sie bereit hält unsicher machen. An das Autofahren werden die Kleinen rechtzeitig gewöhnt und auch Ausflüge in fremde Umgebungen stehen auf dem Programm.

Ab einem Alter von 8 Wochen dürfen die Welpen dann zu ihrer neuen Familie ziehen.

Beim Abschied erhält jeder Besitzer mit seinem Welpen:

• Futter für die ersten paar Tage
• Halsband und Leine
• Spielzeug
• Kuscheldecke
• Welpenmappe (Fotos der ersten Lebenswochen, wichtige Infos, Untersuchungen der Elterntiere)

Ich informiere die zukünftigen Welpenbesitzer gerne über den Trächtigkeitsverlauf und sende natürlich laufend News und Fotos unserer Welpen!

Bei Interesse an einem Hund aus meiner Zucht, freue ich mich auf deinen Anruf unter der Nummer:

Handy: +43(0)699/11106440

oder über Mailkontakt: susanne@aussie.at

Viele Fragen und Informationen kann man am besten in einem persönlichen Gespräch klären. Über frühzeitigen Kontakt würde ich mich daher sehr freuen.